Pädagogische Schwerpunkte Kindergarten

  „Nimm ein Kind an die Hand und lass Dich führen. Betrachte die Steine, die es aufhebt, lausche und hör aufmerksam zu, was es dir erzählt. . . . und es wird dich in eine Welt entführen, die Du schon längst vergessen hast!“   (Quelle unbekannt)  

Haus der kleinen Forscher

„Läuft Wasser bergauf?“ „Wie können wir ein Haus aus Plastikflaschen bauen?“ Fragen aus der Lebensumwelt von Kindern bieten vielfältige Anlässe zum Forschen und Entdecken. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ setzt sich für die frühe Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik ein. Um Ihre Kinder auf ihrer Entdeckungsreise durch die Welt der alltäglichen Phänomene bestmöglich zu begleiten, gehen wir regelmäßig auf Fortbildung.

Seit Juni 2014 sind wir als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Gerne erforschen wir mit Ihren Kindern verschiedene Fragen und Phänomene.  

Portfolio

Eine Dokumentationsmethode in unserem Haus ist das Portfolio. Jedes Kind hat seinen eigenen Ordner, in dem es alles sammelt. Wir wählen Fotos, Dokumente, . . . für Ihr Kind aus, um so bedeutsame Ereignisse in der Entwicklung Ihres Kindes aufzuzeigen. Es ist ein Instrument, das Beobachtung und Dokumentation zusammenführt. Durch die Verbildlichung mit vielen Fotos kann sich Ihr Kind leichter an die Situationen erinnern und erkennt sich wieder. (Bildsprache) Uns sind die bewusste Zeit, der Dialog mit Ihrem Kind und die Wertschätzung des Geschafften sehr wichtig. Gemeinsam reflektieren wir Erlebtes.  Grundlage für regelmäßige Entwicklungsgespräche mit den Eltern.  

Lernen in altershomogenen Gruppen

Fliegende Feder – für 4jährige Kinder

Einmal in der Woche, alle 14 Tage, treffen sich die Kinder gruppenübergreifend im Nebenraum. Klanggeschichten, Rhythmusspiele, Bilderbuchbetrachtung, Experimente, Entspannungsübungen, . . . Alles was Kindern Spaß macht, erlebt Ihr Kind in dieser Kleingruppe. Auch hier hat für uns Freude und Spaß in der Gemeinschaft oberste Priorität.   

Große lachende Sonne – für 5-6jährige Kinder

Alle Vorschulkinder im letzten Kindergartenjahr treffen sich im 14tägigen Wechsel mit dem Zahlenland, gruppenübergreifend in der Turnhalle bzw. im Nebenraum. In der Gemeinschaft miteinander lernen, Spaß haben und dabei die Kinder gezielt neben der Freispielzeit auf einen guten Schulstart vorbereiten, ist unser Ziel in dieser Kleingruppe. Wir wiederholen bestehendes Wissen Ihrer Kinder, vertiefen und erweitern dieses.   

Zahlenland – für 5-6jährige Kinder

Alle Vorschulkinder im letzten Kindergartenjahr treffen sich im 14tägigen Wechsel mit der „großen lachenden Sonne“, gruppenübergreifend in der Turnhalle bzw. im Nebenraum. Das Zahlenland baut auf die während der ersten Kindergartenjahre erworbenen Fähigkeiten Ihres Kindes auf. Im letzten Kindergartenjahr werden im Zahlenland gezielt mathematische Lerneinheiten angeboten, wie z.B. mit allen Sinnen Zahlen und Mengen spielerisch erfassen, sicherer Umgang im Zahlenraum von 1 bis 10, Neugierde, Lernfreude und Entdeckergeist Ihres Kindes wecken und unterstützen.  

Partizipation

Kinder haben das Recht, an allen sie betreffenden Entscheidungen entsprechend ihrem Entwicklungsstand beteiligt zu werden. Es ist zugleich ein Recht, sich nicht zu beteiligen. (Art. 12 UN-Kinderrechtskonvention, Art. 10 Abs. 2 BayKiBiG) Beteiligung ist von klein auf möglich. Das Alter spielt für die Beteiligungsform eine Rolle, nicht hingegen für die Beteiligung als solche. Wir beobachten Gestik und Mimik Ihres Kindes. So finden bei uns regelmäßig zu bestimmten Themen Abstimmungen statt. Jedes Kind erhält einen „Wahlstein“ mit dem es seine Wahl kundtut. (z.B. Wunschessen alle 2 Monate, wo bauen wir unser Osternest, über welches Thema möchtet ihr gerne mehr erfahren und lernen, . . .). Uns ist wichtig, Ihre Kinder regelmäßig zu beteiligen und auf ihre Bedürfnisse einzugehen. Ihr Kind erlebt dadurch, dass wir ihm zuhören und es ernstgenommen wird.